Plattbeats – Der plattdeutsche Songcontest für Amateurmusiker zwischen 15 und 30 Jahren aus ganz Norddeutschland. Preise im Wert von 1200 €!

Herzlich Willkommen bei Plattbeats, dem plattdeutschen Songcontest für ganz Norddeutschland! Auf unserer Website haben wir für Euch die wichtigsten Infos rund um den Songcontest Plattbeats zusammengestellt. Außerdem gibt´s News aus dem Platt-Universum, Veranstaltungen, Interviews und Einblicke in die Szene.  

Das Bewerben für die Auflage des Plattbeats Songcontests 2021 ist jetzt möglich (Für mehr Infos schaut mal bei unserem How to Plattbeats vorbei oder schreibt uns gerne an). Wir freuen uns auf alle Künstler*innen, die mit uns ihren Song auf Platt gestalten wollen. Mit Instrumentengutscheinen im Gesamtwert von 1200 € gibt´s dabei auch was zu gewinnen.


Plattbeats präsentiert: Neue plattdeutsche Kultur aus Norddeutschland

Am 23.10.2021 gibts im Hamburger Club “MOTTE” Neues aus dem Plattdeutsch-Kosmos auf die Ohren!

Mit dabei sind die Hamburger Sängerin “NORMA”, der Kieler Rapper “LPP143” sowie “Nikos Saul”. Im Programm treffen Singer-Songwriter Momente mit plattdeutschen Texten auf fette Beats und Poetry-Slam der etwas anderen Art. Seid dabei bei einem bunten Abend mit norddeutscher Gelassenheit und macht es euch kommodig in der Motte.

Sängerin NORMA hat mit Plattdeutsch, Friesisch und Hochdeutsch gleich drei Sprachen in ihrem musikalischen Repertoire. Auf der Nordseeinsel Föhr geboren und aufgewachsen, zog es sie schon früh nach Hamburg. Authentisch und sehr persönlich singt sie Lieder aus ihrem Leben und von ihrer Heimat. Ihre aktuelle plattdeutsche Single „Ganz goot“ erschien im Oktober letzten Jahres. Ende 2021 ist die Veröffentlichung eines Albums komplett auf Platt geplant.

LPP143 aus Kiel-Gaarden rappt auf Platt und Hochdeutsch. Er selbst bezeichnet seinen Rap als „Oldschool“, gewürzt mit einer gehörigen Portion Wortspiele. Platt hat für ihn beim Rappen den Vorteil, dass es einen besseren Flow als Hochdeutsch hat und sich besser schnell rappen lässt. Er veröffentlicht immer mal wieder Songs auf Platt. Derzeit arbeitet er an einem neuen Album, das im Winter erscheinen soll.

Nikos Saul aus Münster hat sich in diversen Kontexten mit Plattdeutsch beschäftigt, unter anderem als Mitglied einer Ship-Hop-Band und eines Shantychors. In der Motte wird es von ihm plattdeutschen Poetry-Slam zu hören geben.

Moderiert wird der Abend von Thorsten Börnsen, Organisator von Plattbeats und Leiter des Niederdeutschzentrums in Mölln.

Ort: MOTTE, Rothestraße 48, 22765 Hamburg, Eintritt frei (Spende erwünscht).


Einen Einblick in die Teilnahme bei Plattbeats bekommt ihr in unserer frischen Plattbeats-Doku mit FUXX, Jackpott und LPP143, die mit uns über ihre Musik, Plattdeutsch und ihren Musikeralltag schnacken.